Holistic Building Program

Zurückgreifend auf die Erfahrungen der letzten Jahre haben wir das Holistic Building Program - entwickelt, mit denen auch die Spezifika unserer vielfältigen Gebäude in ihrem gesamten Lebenszyklus zukunftsfit gemacht werden können. Das HBP dient als Planungs- und Entscheidungshilfe zur Berücksichtigung nachhaltiger Maßnahmen im Bauprozess. Basis dafür ist die ganzheitliche Betrachtung einer Immobilie – von der Planung über die Errichtung und Bewirtschaftung bis zum Abbruch. In dessen Entwicklung sind eigene Erkenntnisse aus der Analyse des Immobilienbestandes sowie wesentliche Kriterien der führenden Zertifikate eingeflossen, die individuell an die Anforderungen eines Projektes angepasst werden können. 2019 wurde ein Onlinetool entwickelt um die Beratung, Planung, Ausführung und den Betrieb zu erleichtern und ist nun unter hbp.big.at auch in einer Testversion abrufbar.

Dabei wird auf die langfristige lebenszyklusorientierte wirtschaftliche Betrachtung von Investitionen hingewiesen, die ein wichtiger Schlüssel für die Rentabilität nachhaltiger Investitionen in Gebäude ist. Die Berücksichtigung von Lebenszykluskosten gilt nun auch verpflichtend für alle Neubauten und Generalsanierungen und ist seit 2020 Bestandteil des BIG Standards. Diese setzte bei den großen Hebeln im Betrieb an und berücksichtigt bereits bei Planung die voraussichtlichen Kosten in der Nutzungsphase, insbesondere die Betriebs-, Reinigungs-, Ver- und Entsorgungskosten. Ein überzeugendes Beispiel der Planung unter Einbeziehung der Betriebsführung bietet die Fakultät für technische Wissenschaften in Innsbruck: Hier konnte die Reduktion der Nutzungskosten von über 60 % nach Sanierung nachgewiesen werden. 

Mit Maßnahmen wie diesen wollen wir zukunftsweisende Standards für die Immobilienbranche setzen und unseren Beitrag zu Klima- und Umweltschutz leisten.