TÖCHTERTAG 2019 IN DER BIG

Insgesamt 20 Mädchen nahmen im Rahmen des Wiener Töchtertags am heurigen BIG-Programm teil, dessen Schwerpunkt auf den Berufsbildern der BIG als Liegenschaftseigentümerin und -entwicklerin lag. Nach einem Start in der BIG Zentrale, ging es zum BRG 16 Schuhmeierplatz - eine GrüneZukunftSchule.

Schuldirektor Mag. Andreas Germ, BIG Geschäftsführer DI Wolfgang Gleissner und Aufsichtsratsvorsitzende Christine Marek ließen es sich nicht nehmen die Schülerinnen im begrünten Biologiesaal der Schule herzlich zu begrüßen. Danach erzählte Univ.-Prof. Azra Korjenic, Leiterin des Instituts für Ökologische Bautechnologien der TU Wien, von ihrer Tätigkeit und demonstrierte einen Teil ihrer Arbeit anhand der letzten Forschungsprojekte mit der BIG. Lisa Fichtner (BOKU Wien) erläuterte parallel dazu die Technologien der im BRG 16 angelegten Pflanzenwände sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Dazu wurden Wasserspeicher und Pumpen gelegt, die richtigen Lichter mit Zeituhr installiert und der ideale Nährboden für die Pflanzen zusammengestellt. Aktiv wurde es dann auf dem Dach der Schule, auf dem die Schülerinnen und Schüler des BRG 16 eine Freiraumklasse eingerichtet und jede Klasse einen Pflückgarten angelegt hatten. Die Ernte war so üppig, dass sie unter anderem bereits einen Bohneneintopf kochen konnten.

Auf der Terrasse waren Aktivstationen eingerichtet, in denen sich die Schülerinnen spielerisch mit Biodiversität, Wärme- und Luftfeuchtemessungen und Inputs zu Bautechnik auseinandersetzen konnten. Auch die Natur kam nicht zu kurz – unterschiedliche Materialien zur Bepflanzung der Hochbeete wurden besprochen und befühlt. Es wurde dabei nicht nur eine Vielzahl an Pflanzen für kühle Sommerstunden auf der Terrasse für das BRG 16 eingesetzt, sondern den Mädchen auch Pflücktöpfe mit Erdbeeren mitgegeben.