Sonnenkraft voraus für Grazer Bibliothek

Die auf dem Dach der neuen Universitätsbibliothek installierten über 630 Quadratmeter Photovoltaik produzieren jährlich rund 180.000 Kilowattstunden Strom, der seit heuer in das universitätseigene Netz eingespeist wird. Das entspricht nahezu dem jährlichen Energieverbrauch von etwa 60 Einfamilienhäusern (Annahme rund 3.000 kwh für Strom pro Jahr).

Ergänzt wird das ökologische Energiesystem durch die hohe Energieeffizienz des Gebäudes, energiesparende LED-Beleuchtung sowie einer effizienten Wärmerückgewinnung. Thermisches Glas, Blendschutz und Belüftung sorgen für ein angenehmes Raumklima für die über 500 Lern- und Leseinteressierten, die nun in der Bibliothek Platz finden. Partizipativ konnten die Studierenden via facebook über die neuen Sessel entscheiden - das Ergebnis war eine kunterbunte Auswahl. 2020 wird die Wiener Künstlerin Anna Artaker eine Illustration zum perspektivischen Zeichnen aus einem Lehrbuch von Jean Du Breuil anno 1642 händisch mit schwarzer Farbe auf die Untersicht des auskragenden Neubauteils  übertragen. Mehr Informationen zu diesem Kunstprojekt wird es auf BIG ART geben.