Haus der Zukunft Amtsgebäude Bruck/Mur

Das Bürohaus in Bruck an der Mur, ein HausderZukunft - Leitprojekt, in dem das Bezirksgericht, das Finanzamt und das Eich- und Vermessungsamt eingemietet sind, wurde in fast eineinhalb Jahren Bauzeit nachhaltig saniert. Der Trakt des Bezirksgerichts wurde erweitert, aufgestockt und modernisiert.

Vertreterinnen des Programms „Haus der Zukunft" und die international besetzte Jury wollten sehen, ob die Nutzer zufrieden sind und welches Ergebnis die umgesetzten innovativen Maßnahmen, die insbesondere den Trakt des Bezirksgerichtes betreffen, bisher gebracht haben. Positive Veränderungen wurden vor allem in Bezug auf die Luftqualität und die Maßnahmen zur Lichtlenkung und - steuerung bemerkt. Das erzielte Energieeinsparpotenzial reduziert die Emissionen um rund 109,22 Tonnen im Jahr. Bei unserem zweiten Leitprojekt dem Technischen Institut auf der TU Innsbruck sind es 254, 48 Tonnen im Jahr.

Das bmvit übergab der Bezirksvorstehung die Haus der Zukunft-Gebäudeplakette und zeichnete das Architekturbüro Pittino und Architekten sowie die Bauherrin ARE mit einer Urkunde aus. Mehr dazu sehen Sie hier....