Erstes Universitätsgebäude aus Holz

In nur 9 Monaten stand das neue Labor- und Forschungsgebäude der BOKU Wien am Tullner Forschungsstandort und wurde im Beisein von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet. Gemeinsam mit dem Land, der Stadt Tulln und der Universität ist es gelungen, innerhalb kürzester Zeit ein Labor mit ökologisch-energetischer Qualität in Niedrigenergiestandard zu errichten.

Die Gäste bekamen die Vorteile des Baustoffs Holz und des Kühlsystems unmittelbar zu spüren: Neben der natürlichen Ästhetik verschaffte das energieeffiziente Kühlsystem mit "aktiviertem" Boden an diesem heißen Tag den Anwesenden ein besonders angenehmes Raumklima.

Aber nicht nur der Betrieb, sondern auch der Bau des ersten Labor-Holzgebäudes war emissionsfreundlich: So hat nach intensiver Planung und Vorfertigung der Aufbau des Leichtgebäudes nur noch 7 Tagen gedauert. Die Entstehung des innovativen Holzgebäudes wurde mit einer Drohne filmisch begleitet. Auch für uns  eine Gelegenheit die Umsetzung eines Projekts einmal von einer ganz anderen Perspektive aus betrachten zu können.

Mehr dazu  erfahren Sie hier...