MItarbeiterinnen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BIG

Um Visionen umsetzen zu können, braucht es ein  überzeugtes und motiviertes Team! Daher sind unsere engsten und wichtigsten Partner unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir setzen bei unserem Personalmanagement auf hohe Fachkompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Integrität und unternehmerisches Denken. Für ein gutes und motiviertes Team sorgen ein effizientes On-Boarding, die differenzierte Stärkung der Arbeitgebermarken (BIG, ARE, ARE DEVELOPMENT) und die Förderung einer wertschätzenden Unternehmenskultur. Als modernes, offenes Unternehmen fördern wir die Vielfalt im Unternehmen sowie eine gute Work-Life-Balance mit durchgängigen Maßnahmen. Ein Großteil der betriebsdienstlichen Leistungen kann allen gleichermaßen zur Verfügung gestellt werden. Um nicht an ihrem Bedarf vorbei zu agieren, wird der Erfolg der Angebote regelmäßig im Rahmen von Mitarbeiterinnenumfragen evaluiert.

2018 erhielten wir das BEST RECRUITERS Zertifikat in Gold in der Kategorie Immobilienwirtschaft. Um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden, arbeiten wir am Aufbau und der Implementierung eines einheitlichen professionellen Auftritts nach innen und außen. Auch im Recruitingbereich gibt es laufende Weiterentwicklungen: Mitarbeitende haben die Möglichkeit, im Rahmen des „digitalisierten Empfehlungsmanagements“ Stellenanzeigen mit oder ohne Social-Media-Account zu teilen und passende Kandidatinnen und Kandidaten für eine vakante Position im Konzern vorzuschlagen. Für ihre Empfehlung gibt es eine Auswahl von möglichen Prämien, die sie nach erfolgreicher Besetzung der Stelle entgegennehmen können.

Als Vorbilder und Multiplikatoren tragen unsere Führungskräfte eine besondere Verantwortung. Bereits im Jahre 2013 führte die BIG ein umfassendes Führungskräfte-Entwicklungsprogramm ein. Das Programm wurde nach dem Motto „Individualität, Professionalität und Zielorientierung“ konzipiert. Jede Führungskraft gestaltet in Absprache mit ihrem eigenen Vorgesetzten ein persönliches Entwicklungsprogramm. Mit einem Analyseworkshop, einem Entwicklungs- bzw. Reflexionscoaching und einem 270-Grad Feedback hatten unsere Führungskräfte Gelegenheit Selbst- und Fremdbild abzugleichen.

Für die individuelle Karriereplanung wurde im Jahr 2015 das neue Performancemanagement als Bestandteil des Management by ObjectivesSystems eingeführt. Alle Führungskräfte führen nun ein zielorientiertes Gespräch mit ihren Teams. Zentraler Inhalt sind die Werte und die Entwicklung jedes Mitarbeitenden für sich und im Team. In die Beurteilung fließen Fachexpertise, Kunden- sowie Kollegenverhalten und die Verwirklichung der neuen Denkmodelle ein. Die Planung und die Steuerung der Performance orientieren sich dabei immer an den Zielen und der Gesamtstrategie des Unternehmens.
 

Wir sind Träger des staatlichen Gütezeichens berufundfamilie und wurden für unsere familienfreundliche Personalpolitik wiederholt ausgezeichnet. Arbeitszeitorientierte Maßnahmen zur Familien- und Gesundheitsförderung sind vielfältig und reichen von verschiedenen Modellen der Teilzeitarbeit über flexible Arbeitszeitmodelle bei plötzlich auftretenden Betreuungssituationen (z. B. bei Pflege eines Familienangehörigen) bis hin zur Altersteilzeit. Generell besteht auf Basis einer Betriebsvereinbarung ein flexibles Jahres-Gleitzeitmodell (Möglichkeit der Inanspruchnahme von bis zu zehn Gleittagen), das einer individuellen Zeiteinteilung entgegenkommt.

Als familienfreundliches Unternehmen wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Teil Kinder-Ferienbetreuung sowie ein Betriebskindergarten in Wien bis und ein ausdifferenziertes Karenzmanagement angeboten. Dieses sorgt während dieser Zeit für einen Ansprechpartner für organisatorische Fragen und garantiert jungen Müttern und Vätern die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen sowie Veranstaltungen. Vor allem die sogenannte Roadmap Karenzmanagement hat sich als praktische Hilfe für junge Mütter und Väter herausgestellt. So bleiben sie auch während der Karenzzeit organisatorisch im Bereich der Weiterbildung oder für die Teilnahme von Veranstaltungen eingebunden und haben eine Kontaktperson, die sie in dieser Zeit organisatorisch begleitet. Diese Betreuungsangebote und die flexible Elternkarenz der BIG zeigen Wirkung: Wir haben eine 100% Rückkehrquote und auch die Väter nehmen vermehrt den gesetzlich geregelten Familienzeitbonus (Papamonat) in Anspruch. 

Hohe Professionalität und Dienstleistungsorientierung werden durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen sichergestellt. Insgesamt investierte der Konzern 2018 rund EUR 0,96 Mio. in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um nicht am Weiterbildungsbedarf vorbei zu arbeiten, wird der Bildungsplan jährlich am Unternehmensbedarf und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern orientiert. Im Rahmen der Weiterbildung besteht darüber hinaus die Möglichkeit, individuelle Coachings sowie Trainings mit Nachhaltigkeitsbezug (Holistic Building Program, Energieeffizienz in Planung, Bau und Betrieb u. v. m.) in Anspruch zu nehmen.

Um unternehmensintern auf dem Laufenden gehalten zu werden, wird das für alle – jetzt auch mobil – zugängliche interne Informationsportal aktiv von einem Redaktionsteam aus einzelnen Unternehmensbereichen betreut. Um Wissensverlust vorzubeugen und den Austausch zwischen den Generationen im Konzern zu fördern, wurde 2017 ein Mentoring-Programm gestartet, das Anfang 2018 erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Essentiell für den laufenden Austausch ist auch die Feedback- und Meetingkultur sowie die Einbindung aller Organisationseinheiten in den Integrierten Strategie- und Planungsprozess (ISPP).

Als besonders positiv wird die Vielfalt im Unternehmen empfunden, in dem Menschen unterschiedlicher Generationen aus 9 Nationen beschäftigt sind. Über 1/3 aller Mitarbeitenden im Konzern sind Frauen, bei der ARE sind es fast die Hälfte (49 %), und die Führungsebene ist über den gesamten Konzern gesehen zu 32 % weiblich. Rund 3,5 % der Mitarbeitenden haben eine nachgewiesene Erwerbsminderung und sind in das Arbeitsgeschehen voll integriert.

Um die Chancengleichheit zu wahren, wurde neben der im Unternehmen beschäftigten Gleichbehandlungsbeauftragen, mit einer internen Reflexionsgruppe in einem ersten Schritt ein Stimmungsbild der Mitarbeitenden zu Vielfalt und Chancengleichheit im Unternehmen eingeholt und gezielte Maßnahmen umgesetzt. Um noch mehr Frauen für die Immobilienbranche zu begeistern, sind wir unter anderem regelmäßig beim Wiener Töchtertag dabei.Wir wollen weibliche Interessentinnen auch weiterhin ermutigen, in unsere Berufswelten einzusteigen. Die Wirksamkeit bestehender Maßnahmen wird über die unabhängige Bewertungsplattform kununu von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestätigt - hier befindet sich die BIG auf Platz 7 der besten Arbeitgeberinnen für Frauen.

INTEGRATIVES NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT

Gemeinsames Handeln ist die Voraussetzung, um nachhaltigkeitsrelevante Themen bestmöglich umzusetzen. Daher hat der BIG Konzern das Thema Nachhaltigkeit in seiner strategischen Ausrichtung fest verankert und einen Steuerungsprozess auf allen Ebenen geschaffen. Auf Basis der mit der Gesamtstrategieentwicklung des Konzernes (Integrierter Strategie- und Planungsprozess – ISPP) verbundenen Ziele werden im Rahmen des Nachhaltigkeitsboards, in dem alle Unternehmensbereiche vertreten sind, die Themen abgestimmt und durch ein eigenes Nachhaltigkeitsmanagement in der Nachhaltigkeits-Roadmap als durchgängiges und transparentes Steuerungsinstrument festgehalten. Diese Roadmap ist damit konkrete Handlungsgrundlage und gibt eine Übersicht über den Fortschritt der definierten Maßnahmen. Die Ergebnisse der umgesetzten Maßnahmen werden der Geschäftsführung regelmäßig berichtet. Ergänzend zu diesem Prozess werden in regelmäßigen Abständen im Rahmen eines Nachhaltigkeits-Jour-fixe gemeinsam mit den Nachhaltigkeitsbeauftragten der Unternehmensbereiche aktuelle Informationen ausgetauscht, Arbeitskreise gebildet und Schnittstellen festgelegt.

INNOVATIONSPROZESSE

Unsere Teams sind die Experten in ihren Bereichen. Um Ideen zu entwickeln und optimale Lösungsansätze für die eigenen Aufgaben zu finden, braucht es ein gut geführtes Wissensmanagement, Erfahrungsaustausch und Raum für Eigeninitiative und Innovationen. Über unser Mitarbeiter-Portal werden Informationen gebündelt und wurde ist ein interner Austausch möglich. Darüber hinaus findet jedes Jahr ein interner Innovationswettbewerb statt, in dessen Rahmen schon zahlreiche Maßnahmen umgesetzt wurden. 2018 ganz im Zeichen der BIGitalisierung:

Ein abteilungsübergreifendes Team übernahm das Innovationsprojekt zur weiteren Unternehmensentwicklung. Über 70 Projektideen wurden eingereicht, die besten 12 durch das Team gefiltert und die präsentierten Innovationsideen zur Umsetzung durch die Geschäftsführung priorisiert. Daraus ist beispielsweise die Digitalisierung des Holistic Building Programs hervorgegangen.

BEFRAGUNGEN

Wir wollen wissen wie es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geht, deswegen führen wir regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch, zuletzt in den Jahren 2012 und 2015 und nach jedem besuchten Seminar. Abgefragt werden dabei Aspekte wie das Organisationsklima, typische Arbeitsabläufe, fachliche Anforderungen, emotionale Belastungen oder die Gestaltung des Arbeitsumfeldes. Das Ergebnis wird unter anderem in Form des Human Work Index dargestellt, ein international anerkanntes Bewertungsinstrument, das auch den Vergleich mit anderen österreichischen Unternehmen ermöglicht.

Als zentrale interne Kommunikations-Drehscheibe hat sich das BIG Portal in den letzten Jahren bewährt. Unsere Mitarbeiterinnen wurden im Rahmen einer österreichweiten Roadshow mit dem BIG Portal vertraut gemacht. Dabei standen ein modernes, offenes Erscheinungsbild und die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Eine intuitive Menüführung ermöglicht die individuelle Anpassung des eigenen Portals und über dieses Kommunikationsmittel ist es nun möglich, interaktiv zu kommunizieren, so sind Kurzumfragen möglich, der Leserinnen kann Artikel bewerten und Kommentare abgeben. Damit soll der direkte und unkomplizierte Austausch untereinander gefördert werden. Betreut und laufend weiterentwickelt wird das BIG Portal von einem Team aus 13 Mitarbeitern, die wiederum aus unterschiedlichsten Abteilungen stammen.

Uns ist die körperliche und geistige Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig - obwohl es für die Tätigkeiten in der BIG aktuell keine gesetzlich anerkannten Berufskrankheiten gibt, bieten wir eine Vielzahl an Aktionen und Initiativen an, die gleichermaßen Entspannung, Bewegung und gesunde Ernährung fördern, um fit zu bleiben und die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Dabei werden im Rahmen des Gesundheitsprogrammes Rückentraining, Pilates und Schulungen zur ergonomischen Nutzung des Arbeitsplatzes angeboten. Darüber hinausgehende Maßnahmen sind kostenlose vitaminreiche Obstkörbe, Nichtraucher- Programme, ausreichende Möglichkeiten für kostenlose warme Getränke und Bewegung, die, um einen sportlichen Ausgleich zu schaffen, auch außerhalb des Arbeitsplatzes gefördert wird.

Umweltschutz im Büro hilft nicht nur Ressourcen sparen und Kosten zu senken, sondern sorgt auch für eine gesunde Arbeitsumgebung. Ökologische und gesundheitsfördernde Aspekte gehen mit ökonomischen Zielen hier oft Hand in Hand. Intern kann die BIG bereits heute schon an allen neun Standorten auf ein funktionierendes Umweltmanagement verweisen, die sowohl die Beschaffung als auch die Nutzung und Entsorgung im Haus regelt und das Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen fördert.

Lesen Sie mehr...

Ein weiteres Highlight ist der jährlich stattfindende BIG-Babyday, der 2018 unter dem Motto Weltraum stand und viele - Groß und Klein - begeisterte.

TÖCHTERTAG

Um auch Mädchen für die traditionell männerdominierte Immobilienbranche zu begeistern zeigen wir jedes Jahr im Rahmen des Wiener Töchtertags unsere Berufswelt und laden zu einem spannenden Programm ein.

PRAKTIKANTINNEN AN BOARD

Wer sich eingehender mit den Fachbereichen in der BIG auseinandersetzen und ein umfassendes Bild holen will, hat auch die Möglichkeit sich für eine Pflicht-Praktikantenstelle zu bewerben.