Holistic Building Program

Wichtigster Ansatz für die Umsetzung energieeffizienter Projekte ist die frühzeitige Beratung und eine langfristige wirtschaftliche und ökologische Gesamtbetrachtung. Dies geschieht über den frühzeitigen Einsatz von Lebenszyklusanalysen von Projektvorschlägen und -varianten sowie durch ein integrales Planungsteam.Wir verbringen etwa 90% unserer Zeit in Gebäuden, die – ebenso wie Infrastrukturbauten – die höchsten Produktlebenszeiten aufweisen. Falsche Entscheidungen der Auftraggeber oder der Planer wirken jahrzehntelang nach.

Das von der BIG eigens entwickelte Holistic Building Program (HBP) ist ein guter Einstieg in die Planung von nachhaltigen Maßnahmen ohne von Beginn an die hohen Mindestanforderungen von Umweltzertifikaten erfüllen zu müssen, beinhaltet aber gleichzeitig schon die Voraussetzung für diese. So hat der Nutzer unter Berücksichtigung der budgetären Rahmenbedingungen die Möglichkeit schrittweise in den nachhaltig orientierten Markt einzusteigen. Das Programm zeigt, wie fortschrittliche Gebäude im Neubau und in der Sanierung umgesetzt werden können. Mit dem Holistic Building Program der BIG werden die positiven Ergebnisse von BIG MODERN aus dem "Haus der Zukunft plus" Programm weiter getragen und seitens der BIG allen Kunden angeboten.

Beabsichtigt ist unseren Kunden eine wertvolle Entscheidungshilfe zur Verfügung zu stellen, mit der eine Kostenabschätzung für die Umsetzung der gewählten Maßnahmen möglich ist.

Das Planungstool zeigt unterschiedliche Themenfelder und Maßnahmen sowie die Auswirkungen der geplanten Maßnahmen auf die Primärkosten.

Da sich nachhaltige Maßnahmen langfristig auch in den Lebenszykluskosten widerspiegeln, wollen wir in einem weiteren Schritt das voraussichtliche Einsparungspotenzial aufzeigen. So werden aus einer langfristig wirtschaftlichen Betrachtung heraus Erkenntnisse gewonnen in welchem Ausmaß die Primärinvestitionen sich tatsächlich auf die Lebenszykluskosten auswirken und was wir tun können, um das Ergebnis zu optimieren.

Bereits das Mindeststandardpaket des HBP garantiert eine höhere Qualität, als es die geltenden gesetzlichen Anforderungen aktuell vorschreiben. Darüber hinaus kann man aus sieben optionalen Themenpaketen das Gebäude optimieren:

  1. Lebenszyklusplanung bezieht etwa die künftigen Folgekosten aus dem Betrieb in die Planung mit ein.
  2. Energieeffizienz zielt auf eine optimale Energieperformance ab
  3. Ökologisches Gebäude setzt auf schadstoffarme ökologische Baustoffe und ein optimales Raumklima.
  4. Barrierefreiheit und Orientierung garantiert eine optimale barrierefreie Gestaltung des Gebäudes
  5. Komfortsteigerung steigert das Wohlbefinden der Nutzer im Gebäude beispielsweise durch optimale Nutzung des Tageslichtes oder Minimierung der Lärmemissionen.
  6. Technische Betriebsführung optimiert den zukünftigen störungsfrei funktionierenden Betrieb des Gebäudes, auch mit der Bereitstellung von speziell geschulten und erfahrenen Personal.

Betrachtet wird nicht nur die Errichtung, sondern der gesamte Lebenszyklus einer Immobilie – von der Planung über die Errichtung und Bewirtschaftung bis zum Abbruch.

Hier können Sie sich eine Kurzinformation über das Holistic Building Program downloaden: