MItarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BIG

Unsere engsten Stakeholder und wichtigsten Partner sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind die Experten in ihren Bereichen, die mit uns den Raum für die Zukunft direkt mitgestalten. Um mit motivierten und hoch qualifizierten Teams an den Start zu gehen, ist uns die Intensivierung des internen Austausches und die Bündelung ihrer Innovationskraft ein Anliegen. Mit Einbindung in interne Strategie- und Entwicklungsprozesse, Schulungen, themenspezifischen Meetingkulturen und Feedbackschleifen wollen wir die Qualität sicherstellen und den Teamgeist unserer Mitarbeiter fördern.

Dabei wollen wir ein Umfeld mit optimalen Arbeitsbedingungen, klaren und effizienten Strukturen, Chancengleichheit und Gestaltungsfreiraum mit Eigeninitiative schaffen, das von Respekt, gegenseitiger Wertschätzung und einer offenen Diskussionskultur geprägt ist.

Als Vorbilder und Multiplikatoren tragen die Führungskräfte eine besondere Verantwortung. Bereits im Jahre 2013 führte die BIG ein umfassendes Führungskräfte-Entwicklungsprogramm ein. Das Programm wurde nach dem Motto „Individualität, Professionalität und Zielorientierung“ konzipiert. Jede Führungskraft gestaltet in Absprache mit ihrem eigenen Vorgesetzten ein persönliches Entwicklungsprogramm. Mit einem Analyseworkshop, einem Entwicklungs- bzw. Reflexionscoaching und einem 270-GradFeedback hatten unsere Führungskräfte die Gelegenheit  Selbst- und Fremdbild abzugleichen.

Für die individuelle Karriereplanung wurde im Jahr 2015 das neue Performancemanagement als Bestandteil des Management by ObjectivesSystems eingeführt. Alle Führungskräfte führen nun ein zielorientiertes Gespräch mit ihren Mitarbeitern. Zentraler Inhalt sind die Werte und die Entwicklung jedes Mitarbeitenden für sich und im Team . In die Beurteilung fließen Fachexpertise, Kunden- sowie Kollegenverhalten und die Verwirklichung der neuen Denkmodelle ein. Die Planung und die Steuerung der Performance orientieren sich dabei immer an den Zielen und der Gesamtstrategie des Unternehmens.
 

Als familienfreundliches Unternehmen ermöglicht die BIG ihren Mitarbeitenden, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Dazu gehören unter anderem flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsförderung, Teilzeitregelungen, Altersteilzeit und Bildungskarenz.

Besonders unterstützt wird bei Familienzuwachs. Eine Kinder-Ferienbetreuung und ein neuer Betriebskindergarten, der im Herbst 2016 eröffnet wird, sollen helfen eine gute Work-Life Balance zu finden. Neben einem Geburtenzuschuss, einem monatlichem Kinderzuschlag und der Möglichkeit von Teilzeit oder geringfügiger Beschäftigung bietet vor allem die sogenannte Roadmap Karenzmanagement eine praktische Hilfe für junge Mütter und Väter. Sie bleiben auch während der Karenzzeit organisatorisch im Bereich der Weiterbildung oder für die Teilnahme von Veranstaltungen eingebunden und haben eine Kontaktperson, die sie in dieser Zeit organisatorisch begleitet. 

Die intensiven Betreuungsangebote und die flexible Elternkarenz der BIG zeigen Wirkung: Wir haben eine 100% Rückkehrquote und auch die Väter haben zunehmend an der Familienarbeit teil, 2015 waren es 25 Frauen und fünf Männer.

2009 war die BIG als familien- und frauenfreundlichster Betrieb Wiens im öffentlichen Bereich prämiert worden, 2010 erfolgte eine neuerliche Nominierung. Die BIG ist auch Trägerin des  staatlichen Gütezeichen berufundfamilie des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und wird als besonders familienfreundliches Unternehmen angeführt. Ein neuerliches Audit ist im Jahr 2016 geplant.

Um den Informationsaustausch zu fördern wird jährlich der BIG Baby Day jeweils mit einem anderen Motto veranstaltet. Mehr Infos dazu und zu weiteren Veranstaltungen finden Sie auch im Nachhaltigkeitsbericht 2015.

Gerade in der Immobilienbranche, die von einen dynamischen Umfeld und sich ständig ändernden Rahmenbedingungen geprägt ist, ist die Weiterentwicklung des Unternehmens und damit auch die Weiterbildung wichtige Basis. Langfristige Kundenzufriedenheit, Professionalität und Servicequalität stehen dabei im Fokus. Daher setzt die Personalentwicklung sehr starke Akzente auf fachspezifische Seminare, Fachausbildungen (z.B. Ausbildung zum Immobilienverwalter) und Soft Skills. Teambuilding-Maßnahmen und der Welcome Day für neu eintretende Mitarbeiter gehören ebenfalls zum jährlich aktualisierten Weiterbildungsprogramm der BIG.

Jährlich hält das Unternehmen über 750.000 Euro jährlich für Weiterbildung bereit – eine Investition die sich lohnt! Mehr Infos dazu finden Sie auch im Nachhaltigkeitsbericht 2015.

Die Immobilienwirtschaft ist bis heute eine sehr männerdominierte Branche. In der BIG sorgen wir dafür, dass es nicht so bleibt: Ein Drittel der Angestellten sind bereits weiblich, ein Umstand der sich direkt in der Führungsebene des Unternehmens widerspiegelt: 21,4% der leitenden Angestellten sind Frauen – mit steigender Tendenz.

Wir wollen auch weiterhin ermutigen in unsere Berufswelten einzusteigen und Chancengleichheit in unserem Unternehmen sicherstellen. Um noch mehr Frauen für die Immobilienbranche zu begeistern, sind wir unter anderem regelmäßig beim Wiener Töchtertag dabei.Wir freuen uns auch, dass bestehende Maßnahmen bereits greifen und wir über die unabhängige Bewertungsplattform kununu von unseren Mitarbeitern auf Platz 7 der besten Arbeitgeber für Frauen gehoben wurden.

Als besonders positiv empfinden wir die Vielfalt in unserem Unternehmen und das damit verbundene Potential, so beschäftigen wir beispielsweise Menschen aus über 14 Nationen bei uns im Konzern. Wir sehen es als unsere Aufgabe Fairness und Toleranz zu leben und uns immer wieder an den aktuelle Gegebenheiten zu orientieren, darauf zu achten, wohin wir uns entwickeln und von anderen Unternehmen zu lernen.

INTEGRATIVES NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT

Nachhaltigkeit betrifft uns alle, daher haben wir eine abteilungsübergreifende Nachhaltigkeitsorganisation geschaffen. Dieses Steuerungsgremium setzt sich aus allen unternehmensrelevanten Bereichen zusammen und tagt viermal im Jahr um Maßnahmen und Meilensteine im Rahmen der Nachhaltigkeitsentwicklung zu definieren.

INNOVATIONSPROZESSE

Unsere Mitarbeiter sind die Experten in ihren Bereichen. Um Ideen zu entwickeln und optimale Lösungsansätze für die eigenen Aufgaben zu finden, braucht es ein gut geführtes Wissensmanagement, Erfahrungsaustausch und Raum für Eigeninitiative und Innovationen. Über unser Mitarbeiter-Portal werden Informationen gebündelt und wurde ein Innovationsforum geschaffen, über das ein interner Austausch stattfindet, Lösungsansätze zu Aufgabenstellungen oder Innovationen gepostet werden können. Dazu findet jedes Jahr ein interner Innovationswettbewerb statt.

BEFRAGUNGEN

Wir wollen wissen wie es unseren Mitarbeitern geht, deswegen führen wir regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch, zuletzt in den Jahren 2012 und 2015. Abgefragt werden dabei Aspekte wie das Organisationsklima, typische Arbeitsabläufe, fachliche Anforderungen, emotionale Belastungen oder die Gestaltung des Arbeitsumfeldes. Das Ergebnis wird unter anderem in Form des Human Work Index dargestellt, ein international anerkanntes Bewertungsinstrument, das auch den Vergleich mit anderen österreichischen Unternehmen ermöglicht.

Als zentrale interne Kommunikations-Drehscheibe hat sich das BIG Portal in den letzten Jahren bewährt. Unsere Mitarbeiter wurden im Rahmen einer österreichweiten Roadshow mit dem BIG Portals vertraut gemacht.

Dabei standen ein modernes, offenes Erscheinungsbild und die Benutzerfreundlichkeit an erster Stelle. Eine intuitive Menüführung ermöglicht die individuelle Anpassung des eigenen Portals und über dieses Kommunikationsmittel ist es nun möglich, mit unseren Mitarbeiter interaktiv zu kommunizieren, so sind Kurzumfragen möglich, der Leser kann Artikel bewerten und Kommentare abgeben. Damit soll der direkte und unkomplizierte Austausch unter den Mitarbeitern gefördert werden. Betreut und laufend weiterentwickelt wird das BIG Portal von einem Team aus 13 Mitarbeitern, die wiederum aus unterschiedlichsten Abteilungen stammen.

Bis auf wenige Ausnahmen sind die Tätigkeiten bei der BIG Bürojobs – mit allen negativen Konsequenzen für den Bewegungsapparat und die Gesundheit. Vor diesem Hintergrund ist der BIG die Gesundheitsvorsorge ihrer Mitarbeiter besonders wichtig. Die bundesländerweiten BIG Vital-Tage gehören neben regelmäßigen Gesundheitschecks, Stressprävention, Rückentraining, Ernährungsworkshops und einem täglichen Obstkorb zu den wichtigen Maßnahmen, um die BIG Mitarbeiter körperlich und geistig fit zu halten.

Unter dem Motto „Gesund älter werden am Arbeitsplatz“ wurden im Jahre 2014 sogenannte Gesundheitszirkel eingeführt. Im Mittelpunkt dieser Gesprächsrunden, die für alle Mitarbeiter der BIG offen waren, standen die Fragen rund um gesundheitsfördernde und krankmachende Themen und Aspekte im Unternehmen. Dabei wurde eine lösungs- und ressourcenorientierte Analyse von Ursachen und Wirkungen durchgeführt, um konkrete Verbesserungsvorschläge für die Arbeitssituation zu entwickeln. Im Sommer 2015 konnten die ersten Resultate präsentiert werden. So etwa eine Mitarbeiterbefragung über psychische Belastungen am Arbeitsplatz, die Ende des Jahres 2015 als Teil der regulären Mitarbeiterbefragung durchgeführt worden war.

Umweltschutz im Büro hilft nicht nur Ressourcen sparen und Kosten zu senken, sondern sorgt auch für eine gesunde Arbeitsumgebung. Ökologische und gesundheitsfördernde Aspekte gehen mit ökonomischen Zielen hier oft Hand in Hand. Intern kann die BIG bereits heute schon an allen neun Standorte auf ein funktionierendes Umweltmanagement verweisen, die sowohl die Beschaffung als auch die Nutzung und Entsorgung im Haus regelt und das Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen fördert.

Lesen Sie mehr...

Im Dezember 2014 fand die gemeinsame BIG Konzern Weihnachtsfeier in einer besonderen Umgebung statt: Der Spanischen Hofreitschule. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BIG Konzerns verwandelte sich die ehrwürdige Halle in einen modernen Festsaal. Statt Lipizzaner tummelten sich rund 650 Kolleginnen und Kollegen aus ganz Österreich auf dem Parkett.

2015 luden Geschäftsführung und Betriebsrat zum gemeinsamen BIG Mitarbeitertag im Tiergarten Schönbrunn. Die BIG Mitarbeiter erwartete die „BIG Challenge“, ein spannender Parcours im Tiergarten Schönbrunn mit vielen Stationen, die unterschiedliche Fragen und Aufgaben rund um die BIG bereit hielten. Gegen Abend ließen die Mitarbeiter den gemeinsam Tag bei einem traditionellen Oktoberfest ausklingen. An diesem Abend wurde auch erstmals der BIG Innovationspreis 2015 prämiert und unter allen Teilnehmern der nachmittäglichen „BIG Challenge“ wurden tolle Preise verlost. Mehr als 500 Mitarbeiter aus ganz Österreich waren beim Mitarbeitertag im  September 2015 mit dabei und brachten viele schöne Erinnerungen nach Hause.

Ein weiteres Highlight ist der jährlich stattfindende BIG-Babyday, der 2015 unter dem Motto Baustelle stand und viele - Groß und Klein - begeisterte.

Rund 35% der BIG Mitarbeiter haben bereits das 50.Lebensjahr überschritten. Auf der anderen Seite verjüngt sich der Konzern immer mehr mehr - Generationen mit unterschiedlichen Herangehensweisen, Kulturen und Kompetenzen. Diese Vielfalt gerade in Hinblick auf die rasanten Entwicklungen auf technologischen Markt und IT-bereich zeigt, dass wir voneinander lernen können. 

Das Lehrlingsprojekt old and young ziehen an einem Strang schlägt genau in diese Kerbe. Bei der Umsetzung von Projekten und Aufgabenstellungen bringen Lehrlinge älteren Mitarbeitern den Einsatz neuer Technologien rund um Smartphones und soziale Netzwerke näher. Im Gegenzug profitieren die jungen Menschen von der Erfahrung der älteren Kollegen. Auf diese Weise werden das respektvolle Miteinander und der Teamgeist gefördert.

Seit 2014 gab es bereits vier „old and young“-Projekte, bei denen mehr als 40 BIG Mitarbeiter – quer durch alle Generationen – mitwirkten.
 

TÖCHTERTAG

Um auch Mädchen für die traditionell männerdominierte Immobilienbranche zu begeistern zeigen wir jedes Jahr im Rahmen des Wiener Töchtertags unsere Berufswelt und laden mit einem spannenden Programm ein. Im letzten Jahr waren es über 25 interessierte Schülerinnen die in die Architekten und Immobilienwelt hinein geschnuppert haben.

PRAKTIKANTEN AN BOARD

Wer sich eingehender mit den Fachbereichen in der BIG auseinandersetzen und sich ein umfassendes Bild holen will, hat auch die Möglichkeit sich als Praktikant zu bewerben. 2015 ist die Zahl der möglichen Berufsanwärter österreichweit auf 30 Praktikanten angewachsen.